banner
Um was geht es? Wir drehen einen Italo-Western auf Grund einer Vorlage von Carl Barks und Erika Fuchs. Konkret handelt es sich um die Donald-Duck-Geschichte "Der Sheriff von Bullet Valley" aus dem Jahre 1948.

Was ist die Handlung? Ein Wildwest-Tourist in Begleitung seiner minderjährigen Neffen bewirbt wird Hilfssheriff, da er glaubt auf Grund umfänglichen Westernfilmkonsums hierfür qualifiziert zu sein. Tatsächlich verpatzt er aber alles und der Oberbösewicht kann entwischen. Es kommt zu einer Serie von Duellen in den Bergen, wobei unser Held schliesslich obsiegt.

Wann und wo wird gedreht? Italowestern werden prinzipiell nicht in Amerika gedreht, sondern da, wo es gerade am günstigsten ist. Und da es sich bei unserem Falle um ein No-budget-Projekt handelt, drehen wir unseren Film komplett in der Schweiz. Bisher haben wir an den Hängen des Titlis gedreht, und zwar um Gerschnialp OW und Untertrübsee NW, sowie in Graubünden im Val Susasca und im Val S-charl. Die abschliessenden Dreharbeiten sollen 2018 wieder am Titlis sowie bei Hinwil ZH stattfinden.


Wie kann man den Film sehen? Die Urauffühung soll im Herbst 2019 im Cinéma Engelberg stattfinden. Danach wird der Film in ausgewählten Lichtspielhäusern zu sehen sein. 
Kleiner Vorgucker:


Wer sind wir? Wir sind eine internationale Gruppe von Donald-Duck-Enthusiasten, sogenannten Donaldisten, die sich a
uf Grund umfänglichen Westernfilmkonsums für qualifiziert halten, einen abendfüllenden Film zu produzieren.

"Bullet Valley" ist ein Projekt der E.D.W.O.O.D. und eine Gemeinschaftsproduktion der SüdEuropäischen Donaldisten und der Heldonisten.
Kontakt: paTrick Martin pm313(klammeräffli)gmx.ch
Heldonisten   edwood  SED